mossSOFT Windows InfTool

Wer unter Windows mit API-Funktionen arbeitet, die Operationen mit Fenstern verlangen, der steht häufig vor dem Problem, dass er die Fensterklassen und Handles von anderen Anwendungen nicht kennt.
Das Windows InfTool ist ein kleiner Helfer, der geöffnete Fenster in einer Baumansicht analysiert.
Der folgende Screenshot verdeutlicht dies am einfachsten:

Mit der Maus wird im beigen Feld die linke Maustaste gedrückt und gleichzeitig der (veränderte) Maus-Cursor auf ein beliebiges Fenster bewegt. Je nachdem, wo sich der Zeiger befindet, verändert sich fortlaufend der Inhalt des Treeviews. Das Fenster, über dem sich der Zeiger befindet, ist im Baum markiert. Gleichzeitig werden sowohl alle Parent-Fenster (bis zum Desktop) wie auch alle Child-Windows dieses markierten Fensters im Baum angezeigt. Auf diese Weise erhält man eine Übersicht über die Fensterstruktur eine Anwendung.
Die einzelnen Einträge im Treeview zeigen den Fenstertitel des Windows sowie in Klammern den Namen der Fensterklasse.
Sobald die Maustaste wieder losgelassen wird, bleibt die Baumansicht bestehen. Ein Klick auf einen Eintrag zeigt im Textfeld unten weitere Informationen zum Fenster. (Windows-Fensterhandle, Fensterklasse, ProcessID = Instanz-Handle der Anwendung, Dateiname der Anwendung und Größe des Fensters.)
Außerdem blinkt das geklickte Fenster in der Anwendung kurz auf, damit es leichter zu lokalisieren ist. (Nur für sichtbare Fenster!)

Eine Anwendung kann auch viele Fenster enthalten, die zwar geöffnet, jedoch nicht sichtbar sind.
Das Tool unterscheidet im Baum diese Fenster farblich bzw. mit unterschiedlichem Symbol:

Dieses Tool ist Freeware. Es ist hinreichend getestet. Es kann jedoch keine Garantie für vollständige Fehlerfreiheit gegeben werden.
Installation: Es ist ein Windows-Installer-Setup im Download enthalten - deshalb ist das der Download etwas umfangreich -, weil für das Treeview-Element eine OCX-Datei installiert werden muss. Der Installer stellt sicher, dass bei Installation oder Deinstallation keine falschen Dateien im System hinzugefügt oder entfernt werden.
Das Tool ist in Visual Basic programmiert und erfordert deshalb eine auf dem System installierte VB-Runtime. Sollte es also nicht sofort funktionieren, so installieren Sie diese Runtime, die im unten angegebenen Link zu finden ist.

Download des Inf-Tools ( 600 kB)

Neu in Version 1.1.8:
- Vollständige Kompatibilität auch zu Win98
- Zusätzliche Checkbox um optional Tool im Vordergrund zu halten.

Visual Basic 6 Runtime SP5 von Microsoft

10/2003, Sascha Trowitzsch, info@moss-soft.de